Zweites Heimspielwochenende
  24.10.2019

„Ich hoffe, dass wir endlich punkten können."

„Ich hoffe, dass wir endlich punkten können. Sowohl am Samstag in Kriftel als auch am Sonntag gegen Leipzig haben wir eine Siegchance“, meint Trainer Dominic von Känel. Am Samstag treten die Frankfurter Talente beim Nachbarn TuS Kriftel an (16.30 Uhr, Weingartenschule). „Die gegnerische Mannschaft kennen wir gut. Im August haben wir gegeneinander im Rahmen der Saison-Vorbereitung gespielt“, so der Coach, der seinen kompletten Kader zur Verfügung hat. Am Sonntag wird es für die Fans vielleicht mit Schwierigkeiten verbunden sein, in die Sporthalle der Carl-von-Weinberg-Schule zu kommen. Doch gut möglich, dass bis zum Anpfiff der Partie gegen die Volleys Leipzig um 16 Uhr die Verkehrshindernisse, die durch den Frankfurt Marathon auch in Goldstein entstanden sind, bereits behoben sind.

Ein Internatler durfte unter der Woche Erstliga-Luft schnuppern. Außenangreifer Ben Bierwisch, der ebenso wie Diagonalspieler Simon Torwie mit einem Zweitspielrecht beim Bundesligisten United Volleys ausgestattet ist, saß bei der von der Frankfurtern mit 3:1 gewonnenen Begegnung gegen die Volleyball Bisons Bühl auf der Bank. Die beiden Jugend-Nationalspieler trainieren auch gelegentlich mit den Stars der United Volleys, was sie spielerisch weit nach vorne bringen dürfte.



Partner des VIF

Volleyball-Bundesliga