Den ersten Sieg einfahren
  20.10.2017

Einen Punkt hat das Volleyball-Internat Frankfurt (VIF) nach fünf Spielen in der 2. Bundesliga Süd auf dem Konto. Es ist Zeit, den ersten Sieg folgen zu lassen.

Die große Möglichkeit dazu bietet sich am Wochenende, wenn zunächst das Gastspiel beim FT Freiburg (21. Oktober um 20.00 Uhr) und tags darauf der Auftritt bei den Volley YoungStars Friedrichshafen (22. Oktober um 16.00 Uhr) folgt.

Beim aktuellen Tabellen-4. Freiburg dürften die Trauben hoch hängen, schließlich sind die Breisgauer mit drei Siegen aus vier Spielen stark in die Spielzeit gestartet. Das Team ist ein etablierter Zweitligist und hat einen Mix aus erfahrenen „Haudegen“ und jungen Spielern. Zuletzt gelangen zwei deutliche 3:0-Siege gegen Leipzig und Friedrichshafen und damit genau gegen die Teams, die noch hinter dem VIF in der Tabelle rangieren.

Anders stellt sich die Lage in Friedrichshafen dar. Die YoungStars stellen neben dem VIF das jüngste Team der Liga und wollen es vor allem Nachwuchs-Bundestrainer Matus Kalny zeigen, um sich für eine Nominierung zu empfehlen. Bislang gelang in drei Spielen ein Satzgewinn, diese Bilanz soll natürlich gegen die gleichaltrigen Frankfurter verbessert werden. Doch auch das VIF will mit aller Macht den ersten Saisonsieg, wie VIF-Trainer Matus Kalny betont: „Wir haben ein Wochenende, an dem wir punkten wollen. Freiburg ist natürlich Favorit gegen uns, weil es zu Hause spielt und vor allem dort gut spielt. Wir sind bis auf Hannes (Krochmann, Anm. d. Red.) und Daniel (Dworzynski, Anm. d. Red.) alle an Board und wollen uns für die viele Arbeit in den Ferien am Wochenende belohnen.“