Weiter punkten
  02.02.2018

Beim SV Fellbach (3. Februar um 19.30 Uhr) und gegen den SSC Karlsruhe (4. Februar um 15.00 Uhr) will das Volleyball-Internat Frankfurt (VIF) die zuletzt guten Spiele bestätigen und das Punktekonto weiter aufstocken.

Das ist nach den ersten vier Spielen der Rückrunde mittlerweile auf 17 Punkte angewachsen, weil das VIF in drei Spielen punkten konnte und zwei Partien gar als Drei-Punkte-Sieger vom Platz ging.

Die Hinspiele gegen die Wochenend-Gegner verliefen völlig unterschiedlich: Gegen den SV Fellbach (28 Punkte, aktueller Tabellen-7.), seit Jahren ein Spitzenteam der Liga und auch schon mit Meisterehren ausgestattet, setzte es Anfang Dezember ein knappes 2:3. In Karlsruhe (24 Punkte, aktueller Tabellen-10.) zeigten die jungen Frankfurter (17 Punkte, Tabellen-12.) eine der schwächsten Saisonleistungen und wurden demzufolge mit 3:0 vom Aufsteiger nach Hause geschickt.

Das Selbstvertrauen auf Frankfurter Seite ist aber gewachsen, und deshalb gibt Trainer Matus Kalny – unabhängig von Namen oder Güte der Gegner – Woche für Woche ähnliche Ziele aus: „Wir wollen die Leistungen vom vergangenen Wochenende wiederholen. Dazu stehen mir auch die kranken Spieler wieder zur Verfügung. Wir wissen, dass es um bessere Mannschaften handelt, aber wir wollen auch dieses Mal wieder punkten!“